Reisen und Abenteuer

Reisen und Abenteuer, das sind zwei Ereignisse, die untrennbar miteinander verbunden sind. Auf Reisen gehen kann viele Anlässe haben.

Oftmals dienen Reisen der Erholung, wenn ziemlich lange durchgearbeitet wurde. Das Abenteuer kann ja auch zweierlei Bedeutung haben. Wer sich auf ein Abenteuer einlässt, ist mitunter bereit, ein Risiko einzugehen. Schließlich begeben sich Personen bei einem Abenteuer auf die Suche nach etwas.

Es kann sich aber auch um Erlebnisse handeln, die eben nicht als alltäglich anzusehen sind. Und so ein Abenteuer wird mit einer Reise eingegangen. Schließlich kann diese Sie ja in Regionen führen, die nur schwer zu erreichen sind. Und damit werden Sie nicht so einfach nach Hause kommen, weil das ja beim Abenteuer in der Regel nicht eben um die Ecke ist.

 

Erst recht begeben Sie sich auf ein Abenteuer, wenn Sie sich gar der Forschung oder der Entdeckung widmen. Denn alle Reisen dieses Charakters, von denen niemand weiß, wohin sie führen, werden oft als das Abenteuer schlechthin bezeichnet. Doch wesentlich ist dabei immer eines, in welcher Form das Abenteuer stattfindet, wird von Ihnen entschieden. Dabei treffen Sie Ihre Entscheidung über die Länge des Abenteuers und über dessen Intensität.

Es gibt eine Vielzahl von Schriften, die zu dem Thema Abenteuer Stellung nehmen und gleichzeitig die Geschichten erzählen. In der Literatur wird dann das Abenteuer innerhalb des gleichnamigen Romans verdeutlicht. Aus diesen unzähligen Schriften wird deutlich, dass die Abenteuer bereits während des antiken Zeitalters existiert haben. Schließlich wurden schon zu damaliger Zeit Reisen durchgeführt. Über viele Jahrtausende führt das Abenteuer bis in die heutige Zeit.

Und natürlich haben auch Sie die Gelegenheit, nicht nur ein Abenteuer zu erleben, sondern Abenteuer an Abenteuer zu reihen. Somit können Sie es den vielen Abenteuern gleichtun, denn schon im umfangreichen Gilgamesch-Epos wird erläutert, zu welcher Zeit es bereits Abenteuer gab.