Abel Tasman

Abel Tasman

Aus den Niederlanden stammt Abel Tasman, der im 17. Jahrhundert gelebt hat. Er begab sich um das Jahr 1642 auf eine Umsegelung von Australien, wobei er eine Vielzahl von Entdeckungen machte. So kam er im Dezember 1642 in Neuseeland beziehungsweise genauer auf der neuseeländischen Südinsel an. Auf der gleichen Reise entdeckte er die, heute nach ihm benannte Insel Tasmanien. Nur ein Jahr später folgten die Fidschi-Inseln sowie die Tonga-Inseln. Und auch das Bismarck-Archipel mit seinen Inseln folgte unmittelbar mit seiner Entdeckung. Während des Jahres 1644 setzte sich seine Neuguinea an der Südküste fort. Außerdem kartierte er den Carpentariagolf.
Der Name von Abel Tasman lebte heute unter anderem in der Tasman-Halbinsel sowie der Tasmanischen See weiter.